Drucken

Wie viel ist im Biosphärenreservat Rhön bereits geschützt? 

Das von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat Rhön mit 184.939 ha liegt im Dreiländereck Thüringen, Hessen und Bayern. Der bayerische Teil des Biosphärenreservates (BSR) ist 72.802 ha groß. In ihm liegt der Truppenübungsplatz Wildflecken, das FFH-Gebiet Bayerische "Hohe Rhön" mit 19.260 ha und teilweise auf der gleichen Fläche liegen 8 Naturschutzgebiete mit 7.347 ha:

und 10 Naturwaldreservate (325 ha - gleichzeitig Kernzone vom Biosphärenreservat):

Während in den meisten Naturschutzgebieten Wegegebot vorgeschrieben war. Waren bislang waren nur die Naturwaldreservate von der Forstwirtschaft und Landwirtschaft ausgenommen. Auch in den Naturschutzgebieten durfte ordnungsgemäße Land- und Forstwirtschaft durchgeführt werden. Da zur Anerkennung der Biosphärenreservate mindestens 3 % Kernzone erforderlich ist, wurden Teile der Naturschutzgebiete, Naturwaldreservate und sonstige wertvolle Fläche als Kernzone mit 3.485 ha ausgewiesen. Diese Kernzone liegt allerdings sehr zerstreut in der Fläche und ist nicht zusammenhängend.

Diese Kernzonen wurden mit 2.600 ha von der BaySF (Forstbetriebe Bad Kissingen mit 1.640 ha, Bad Königshofen mit 499 ha und Hammelburg mit 458 ha) eingebracht:

Mit einem weiteren Großteil der Kernzonen (728 ha) haben sich auch die bayerischen Kommunen an den Kernzonen beteiligt. Neben den Landesforsten und den Kommunen hat der Bundesforst mit Teilen des Truppenübungsplatzes Wildflecken in die Kernzone eingebracht. 1.200 ha Bundeswald liegen in den Kernzonen (davon 404 ha in Bayern) - Diese Flächen des Truppenübungsplatzes sind nicht in in der NSG-Verordnung mit eingeflossen sondern sind vertraglich geregelt. 

Die gesamten bayerischen Kernzonen sind auf 55 Teilflächen verteilt.

Zusammengefasst: Die bayerische Rhön hat zwar schon Flächen (ca 3 % der bayerischen Rhön) auf denen der Wald gut geschützt ist. Die Flächen sind aber jeweils sehr klein und breit verteilt. Hier würden größere zusammenhängendere Flächen in einem Schutzkonzept sinnvoll sein.