Drucken

Ohne Urwälder keine Waldelefanten, Orang-Utans und Bären

Greenpeace-Gruppe München fordert von Regierung mehr Urwaldschutz

Demonstration und Infostand am 1.12.01 in der Münchner Innenstadt

Rettet die letzten Urwälder - Demonstration auf dem Max-Joseph-Platz in MünchenTrotz regnerischen Wetters demonstrierten am Samstag Mitglieder der Greenpeace-Gruppe München von 12:00 - 13:30 Uhr für die Rettung der letzten Urwälder auf unserer Erde. Um 12:00 Uhr marschierten Greenpeacer, verkleidet in Kostümen von sieben verschiedenen Urwaldtieren (Orang-Utan, Waldelefant, Jaguar, Andenhirsch, Bär, Wolf und Tiger repräsentieren die sieben letzten Urwälder der Erde), durch Münchens Straßen. Los ging es vom Max-Joseph-Platz über die Residenzstraße, Dienerstraße, Rindermarkt, Oberanger, Sonnenstraße, Stachus, hin zum Odeonsplatz. Dort gab es dann ab 14:00 Uhr einen Informationsstand mit einer Multimedia-Präsentation, einem ca. 4m großen Bären und Tierkostümen. Es wurden viele Unterschriften gegen weitere Urwaldvernichtung gesammelt.

Lesen Sie auch unsere Presseerklärung. Weitere Informationen finden sie unter www.greenpeace.de/urwald.

Auftakt am Max-Joseph-PlatzDemonstrationszug auf der Sonnenstrasse